Montag, 22. Januar 2018

Barnsdale Gardens, Rutland, GB

Vor geraumer Zeit hatte ich schon mal eine Serie von einigen Beiträgen über die Gärten von Barnsdale. Barnsdale war mal ein Fernsehgarten, er besteht aus vielen einzelnen Gärten, die inspirieren sollen und dies auch tun!
 Als ich das erste Mal dort war, geschah dies im Rahmen einer Gartenreise, die nach Lincolnshire führte. Barnsdale selbst liegt aber nicht in Lincolnshire, was ich immer annahm, sondern in Rutland, welches ein eigener Bezirk ist und lediglich an Lincolnshire angrenzt.
 Damals war ich im Juni dort, diesmal Ende September. Die Gärten unterschieden sich sehr, erstens im Pflegezustand und zweitens in der Blüte der jeweiligen Bepflanzung. Beides hatte seinen Charme, doch ein Garten mit diesem Namen stellte ich mir im Herbst gepflegter vor. Euch wird das auf den Bildern allerdings nicht auffallen, denn solche Ecken fotografiere ich nicht! ;)
 Hinzu kommt, und jetzt kommt der sagenhafte Mr. Wonderful ins Spiel - dass es dort wie im Oktober war, und das hat mit bla bla bla (Mr. W.) dem Breitengrad zu tun. Da war er in seinem Element. Immer wenn er anfängt, die Windrichtung festzustellen, die Himmelsrichtung zu ergründen und den Breitengrad, schaltet mein Gehirn ab und ich kichere. Ich kann sowas nicht. Er? Braucht dazu nicht mal ein Gerät. Er weiß es einfach.
 Also stellt euch einfach Oktober im September vor - bitte! ;) Oben seht ihr eine Ligularia, leider werden sie in unserem Garten einfach von den Schnecken gefressen.
 Leychesteria formosa kommt - wie der Name sagt - aus warmen Ländern und ist bei uns erfroren.
 Von diesem Apfelbaum war ich ganz entzückt, meiner ist ja mittlerweile auch schon groß.
 Ein kleines Gewächshaus auf einem gemauerten Sockel und einen Liegestuhl - mehr braucht es nicht. Also ich persönlich brauche nicht mal einen normalen Stuhl, da ich ständig mit der Kamera oder dem Unkrauteimer durchs Geräusch krieche.
 So ganz gut sieht der Buchs aber jetzt auch nicht mehr aus!
 Natürlich würde er hier als gestalterisches Element schon sehr fehlen!
Ich sage tschüss bis zum nächsten Gartenteil - aaaber - glaubt ja nicht, dass ihr um den zweiten Teil der Häuser in Lavenham herumkommt ! ;)

Kommentare:

  1. Die Oktoberfotos aus diesem Septembergarten haben etwas Beruhigendes. Besonders mag ich den Laubengang. Wenn man von der dortigen Bank aus auf den schönen Apfelbaum schauen könnte, würde ich aus Höflichkeit zumindestens so tun, als würde ich Mr. W. interessiert zuhören.
    Diese Längen- und Breitengradefragen würden für mich bei jedem Quiz das Aus bedeuten. Ich will so etwas auch gar nicht wissen und habe während meiner Schulzeit noch nicht einmal den Versuch gemacht, die Zusammenhänge zu verstehen. Keine Ahnung, warum das so ist Ich bin ja sonst nicht so...
    Eine gute Woche wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön der Garten ist. Hab mir gleich alle Fotos angeschaut. Und ja der Buchs, wie schade.
    Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen
  3. Schade um den Buchs! Ich bin schon froh, dass er nicht nur bei mir eingegangen ist! Besonders das letzte Bild gefällt mir! Mit Himmelrichtungen kenn ich mich auch null aus! Liegestuhl brauche ich auch nicht... bin auch immer unterwegs.
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  4. Von Ende September bis Oktober ist es ja nicht sooooooooooooo lang. :) Um den Buchs ist es echt schade. Und Breitengrade &Co interessieren mich auch nicht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Tja, da halte ich es mit dem Mr.W, mich interessiert das alles auch :-) Hab ja mal Geografie studiert, vielleicht gilt das ja als Begründung :-)
    Ist es der Buchsbaumzünsler, der jetzt auch schon eure Breiten erobert hat? Bei uns ist ohne Gifteinsatz nichts merh zu machen, ich habs aufgegeben, weil wir ja einen Naturgarten haben und uns verpflichtet haben keinerlei Gift mehr zu verwenden.
    Ich mag es, wenn so viele verschiedene Laubfarben, also auch viel Rotblättriges in einem Garten vorkommt, bei uns ist das sehr wenig üblich, ich weiß auch nicht warum. Dazu der schöne Apfelbaum...
    Was eigentlich auch noch interessant wäre, wie die englischen Gärten im Winter aussehen, jedenfalls ist der Herbstgarten toll, aber ich kann mir vorstellen, dass das Pflegerische sich hauptsächlich aufs Frühjahr und den Frühsommer konzentriert, weil da die meisten Besucher kommen. Vielleicht spart man sich den Rest des Jahres dann so manchen Gärtner ein...
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar sparen die Gärtner, aber ich zahle Eintritt - und zwar den vollen. Bei uns im Garten wird auch kein Gift benutzt, warum denn auch. Für den Buchs haben wir Ersatz gepflanzt, der muss nicht mal geschnitten werden und sieht komplett anders aus, momentan sieht er tot aus - ich hoffe jedoch, er berappelt sich, jedenfalls hat man mir das gesagt! ;)

      Löschen
  6. Ach, wenn ich deine Bilder sehe, möchte ich gleich jetzt den Frühling in meinem Garten haben.
    Leider guckt mich hier graues Regenwetter an, dem man nicht viel abgewinnen kann.
    LG Rosine ☼

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,

    mir geht schon das Herz auf, wenn ich soviel Grün sehe, bei diesem matschigen Winter! Ein Fernsehgarten ist ja eine spannende Sache, davon hatte ich noch nie zuvor gehört. Aber die Möglichkeit, viele verschiedene Gärten zu gestalten, bietet sich dafür sicher an. Das Gartenhaus finde ich bezaubernd, ich hätte auch gern so eines! Über deinen Mr. Wonderful musste ich schmunzeln, leider ginge es mir genauso wie dir - ich würde abschalten ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Oh, herrlich- da träumt es sich ja gleich ganz wunderbar. das Gewächshaus hätte ich auch gern. Mir gefallen die kleinen Gartenabteile, das ist so heimelig.
    Ein schöner Post so mitten im ollen Januar.
    Viele Grüße über den Gartenzaun
    Jo

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigrun,
    deine Bilder und besonders das Gewächshaus mit Liegestuhl sind so schön, da würde ich gerne ein Päuschen einlegen...nur den Stuhl trete ich gerne an jemand anderen ab. ;-) Jeder hat so sein Faible ... ich würde bei dem Thema auch ganz dezent abschalten und meinen Gedanken nachhängen. ;-)
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön ist es in diesem Garten. Der Herbsgarten hat eine besondere Ausstrahlung, Wärme und Ruhe. Das andere Klima in Großbritannien sieht man deutlich. Man kann manche Pflanzen nur beneiden. Wegen Buchs tut es mir so leid. Danke für diese schöne Bilder.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  11. I want a greenhouse and love the one pictures on a base. Wish I could grow some pretty roses like you have pictured also.

    AntwortenLöschen
  12. Wer im Sommer viel reist, kann im Winter davon zehren. Wie schön, dass du diese Erlebnisse mit uns teilst. Es ist immer wieder spannend, in fremde Gärten zu schauen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  13. Da sind ja ein paar schöne lauschige Ecken zu finden, sein sehr schöner Garten. Vor allem die Szene mit dem Apfelbaum mag ich.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. It looks a lovely garden, it is one that I have not heard of.

    AntwortenLöschen
  15. Ein sehr schöner Garten mit einigen gemütlichen Ecken zum Entspannen... Gefällt mir sehr gut! Schade um den Buchs.
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun,
    Ach da wünsch ich mir das doch schon alles wieder schön grün wäre. Bin ja grad am Urlaub planen und England steht mal wieder ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Hatte aber eher so den Südwesten im Blick. Hoffe ich kann dann auch so schöne Bilder von Gärten zeigen.
    Herzliche Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen